13 Dezember 2015

{Rezension} Talon - Drachenzeit

Titel: Talon - Drachenzeit
Autor/in: Julie Kagawa
Erschienen am: 5. Oktober 2015
Verlag: heyne fliegt
Seiten: 556
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Reihe: Talon
Preis: 16,99€
Rezensionsexemplar
http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila/146_26970_164986_xxl.jpg

Klappentext

Unter der heißen kalifornischen Sonne ver-
bringt die 16-jährige Ember den Sommer ihres
Lebens: surfen, flirten, Sonnenuntergänge am
Lagerfeuer. Was keiner sieht: Die hübsche
Ember ist kein normales Mädchen, sie ist ein
Drache in Menschengestalt. Ember vertraut
darauf, dass niemand ihr Geheimnis entdeckt.
Bis Garret auftaucht. Ember fühl sich sofort
zu ihm hingezogen - und weiß instinktiv, dass
er ihr gefährlich werden kann. Doch noch ahnt
sie nicht, wie gefährlich ...

Erster Satz

"Ember, wann sind eure Eltern gestorben, und was hat ihren Tod verursacht?" 

Meinung *könnte Spoiler enthalten*

Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, und ich wurde auf keinen Fall enttäuscht.

Erstmal der Schreibstil: Der Schreibstil von Julie Kagawa ist sehr flüssig und gut zu lesen. Durch das Buch war ich in einem Tag durch und habe die Seiten gar nicht gemerkt.

Ember, als Protagonistin, habe ich sehr gut nachvollziehen können. Sie ist ein bisschen dickköpfig und trotzdem auch verletzlich. Sie hat Entscheidungen getroffen, die, wie ich finde, viel Mut erwiesen haben und die ich sehr gut nachvollziehen konnte. Jedoch konnte ich mich mit ihrem Bruder, Dante, überhaupt nicht anfreunden, von Anfang an nicht. Dies hat sich am Ende dann auch positiv ausgewirkt, da ich irgendwie wusste, dass er sie ( Achtung, Spoiler: ) verraten wird.

Die Story finde ich ziemlich spannend und mal was anderes. Ich kenne als Drachengeschichten eher diese ganz stinknormalen Bücher, und ich finde die Idee mit dem in Menschengestalt anpassen sehr gut. Da ich ja so ein kleiner Fan von eher dramatischen Lovestorys bin, ist das Buch ziemlich perfekt von der Liebesgeschichte von Ember und Garret her. Drache mit Drachenjäger zusammen, und beide wissen eigentlich nichts davon? :D Wie schon gesagt, mal was anderes, was ich persönlich total gemocht habe! 

Das Buch war außerdem ziemlich humorvoll geschrieben, was ich auch immer gut finde, da es die Geschichte nochmal ein bisschen auflockert.

Fazit

Ein total tolles Buch, was mich voll und ganz überzeugen konnte. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil :)

Bewertung



Vielen Dank an Bloggerportal (Randomhouse) und heyne fliegt für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Huhu Laura,

    ich bins schon wieder. :P
    Deine Rezi hört sich ja ziemlich begeistert an! Mir gefällt Talon bisher auch ziemlich gut und jetzt habe ich richtig Lust bekommen weiterzulesen!

    Liebe Grüße und einen frohen 3. Advent!
    Lena ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lena,

      Ja, ich war auch echt besgeistert von dem Buch :) Dann wünsche ich dir mal viel Spaß beim Weiterlesen!

      Liebe Grüße zurück und auch dir einen schönen 3. Advent,
      Laura :)

      Löschen